Aktuelles

Fachforum zur Leseförderung am 4. März 2021 entfällt!

Das Fachforum für Erzieher*innen mit Ideen und Impulsen für die Leseförderung kann auch in diesem Frühjahr coronabedingt nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden.

Alternativ bieten die Kooperationspartner von "Lesen bringt`s" im Jahr 2021 wieder verschiedene Onlineseminare zum Thema Leseförderung an. Den Auftakt der Onlinereihe macht Christine Kranz, Referentin für Leseförderung am 24. März 2021 mit dem Seminar: "Vorlesen für Entdecker*innen". mehr



Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft - Rassismuskritik als pädagogische Professionalität

Online - Veranstaltung des Netzwerks für interkulturelles Lernen und Arbeiten an Schulen (NikLAS)
11. März 2021 von 15 bis 17 Uhr

Rassismus betraf und betrifft alle Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens.

Gerade Akteur*innen in Bildungsinstitutionen sind mit der Frage konfrontiert, was dieses Thema für ihr professionelles, pädagogisches Handeln im Alltag bedeutet.

zum Veranstaltungsflyer

24. März 2021: Onlineseminar für Erzieher*innen

Vorlesen für Entdecker*innen
MINT-Themen als Einstieg in die Welt der Bücher

Das Angebot an Kinder- und Jugendmedien war noch nie so bunt und vielfältig wie heute! Insbesondere spannend aufgemachte Sachbilderbücher und Geschichten zu den Themen Natur, Technik, Gesundheit oder Ernährung bieten großes Potenzial: für dialogisches Vorlesen und die Förderung von Wortschatz, Weltwissen und Lesemotivation. Im Rahmen des Vortrags werden aktuelle Bilderbücher, Sachbücher und spielerische Apps vorgestellt und Tipps für den kreativen Einsatz im KiTa-Alltag vermittelt.

Wann: Mittwoch, 24. März 2021, 15 – 17 Uhr
mit Christine Kranz, Referentin für Leseförderung

Anmeldungen bitte telefonisch unter 07351 52-6303 oder per E-Mail an katharina.jehle(at)biberach.de unter Angabe Ihres Namens, des Namens der Einrichtung, der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse.
Anmeldeschluss ist der 17. März 2021. 

Infotage der beruflichen Schulen digital

Die beruflichen Schulen im Landkreis führen jährlich Informationsveranstaltungen zu den Vollzeitschularten durch. Corona bedingt finden diese in digitaler Form nach Anmeldung statt. Aktuelle Informationen mit Terminen und Kontaktdaten gibt es auf den Homepages der beruflichen Schulen:

Berufliche Schule Riedlingen: digitaler Infoabend 19.01.2021, 18 bis 20 Uhr.

Karl-Arnold-Schule Biberach: 28.01.2021  |  29.01.2021  |  30.01.2021 jeweils zu den angegebenen Zeiten.

Gebhard-Müller-Schule Biberach: 23.01.2021, 10 bis 14 Uhr.

Kilian-von-Steiner-Schule Laupheim: Telefoninfo freitags 15 bis17 Uhr am 15.01.2021 | 22.01.2021 | 05.02.2021 | 12.02.2021 | 26.02.2021.

Matthias-Erzberger-Schule Biberach: 05.02.2021, 16.30 bis19 Uhr | 06.02.2021, 9.30 bis 13 Uhr.

Bäckertütenaktion

Auch im Landkreis Biberach gibt es viele Menschen mit geringen Lese- und Schreibkenntnissen. Bundesweit geht man davon aus, dass 6,2 Millionen Erwachsene nur einfache Sätze lesen und schreiben können und damit in der Fachsprache als "gering literalisiert" gelten.
Um auf dieses Thema aufmerksam zu machen und die regionalen Bildungsangebote aufzuzeigen, startet diese Woche eine „Bäckertütenaktion“.
Gemeinsam mit verschiedenen Bäckereien in der Stadt Biberach und im Landkreis initiierten das Stadtteilhaus Gaisental, die vhs Biberach und das Regionale Bildungsbüro diese Aktion.
Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich für das Thema Analphabetismus zu sensibilisieren und Mut zu machen, die Angebote vor Ort wahrzunehmen.

Newsletter abonnieren

Aktuelle Informationen aus der Bildungsregion erhalten Sie mehrmals jährlich auch direkt und in bebündelter Form über unseren Newsletter.
jetzt per Mail abonnieren

ACHTUNG: Mentor*innen gesucht

Mentor*in werden beim Projekt AUFWIND und Kinder unterstützen, die durch die Corona-Pandemie den Anschluss in der Schule verloren haben.

Wie?  
2 bis 3 Stunden Zeit pro Woche - 6 Monate lang – ab September oder Oktober

nähere Infos hier

Fit durch Fortbildung - Ihre Chance für die Zukunft

Im Raum Biberach gibt es eine Vielzahl von Anbietern für die berufliche Fort- und Weiterbildung. 

Jährlich erscheint eine Broschüre des Netzwerks für berufliche Fortbildung, die einen Überblick über verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Raum Biberach bietet.

Entdecke Studiengänge im Herzen Süddeutschlands!

Du willst studieren und hier im Süden bleiben? Prima! Auf dem Online-Portal Südkurs erhältst du viele wichtige Infos, um erfolgreich dein Studium in der Region zu starten. Du findest Tipps rund um die richtige Studienrichtung und den geeigneten Hochschulstandort. Hier geht's zum Portal.

Hilfe im Berufedschungel

Die Suche nach der passenden Ausbildung ist eine Herausforderung. Mit der Wahl deiner Ausbildung stellst du schließlich die Weichen für dein Leben. Je früher du dir Orientierung holst, desto klarer wird dein Bild und desto mehr Zeit hast du für die Entscheidung. 

Bei der IHK Ulm bekommst du die passenden Angebote, die dich bei der Berufsorientierung unterstützen. Damit verschaffst du dir die ideale Ausgangsbasis für den Start ins Berufsleben.

Hier geht's zur Seite der IHK.

NEU: Hotline der Berufsberatung

Für die Beratung rund um Berufswahl, Ausbildung und Studium hat die Agentur für Arbeit Ulm eine Berufsberatungs-Hotline eingerichtet. Persönliche Beratungstermine können aktuell wegen Corona bedingten Einschränkungen nicht angeboten werden.
Unter Telefon 0731 160777 findet die telefonische Beratung von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag bis 12.30 Uhr statt. Interessierte können auch eine E-Mail schreiben: ulm.Berufsberatung(at)arbeitsagentur.de oder biberach.Berufsberatung(at)arbeitsagentur.de 

Das Internetportal der Agentur für Arbeit bietet mit www.planet-beruf.de; www.berufenet.arbeitsagentur.de; http://abi.de sowie der App „AzubiWelt“ und dem Selbsterkundungstool „Check-U“ weitere Orientierungshilfen an.

Ausbildungsstelle finden und bewerben

Aktuelle Ausbildungsstellen sind bei der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit unter www.jobboerse.arbeitsagentur.de und der Jobsuche APP gelistet.

Beratung und Informationen über Ausbildung in der Region bieten die Handwerkskammer Ulm und die IHK Ulm an:
Die Handwerkkammer Ulm unter: www.hwk-ulm.de/ausbildungsboerse/ sowie der App „Lehrstellradar.“ 
Die IHK Ulm informiert unter www.400chancen.de über Ausbildung, Studium, Beratung sowie Ausbildungsstellen unter www.ihk-lehrstellenboerse.de

Jetzt noch Buchpakete bestellen

Auf Grund der Coronapandemie können derzeit keine Lesebotschafter*innen an die Grundschulen kommen, da zahlreiche Elternabende abgesagt werden mussten. Damit die Kinder der ersten Klasse trotzdem in den Genuss eines Erstlesebuchs des Projektes "Lesen bringt's" kommen, haben sich die Stadtbücherei Biberach, das Regionale Bildungsbüro und die Mediothek im Kreisberufschulzentrum eine „Notlösung“ einfallen lassen.

weiterlesen: Buchpakete für die 1. Klasse

Anfang des Jahres startete das landkreisweite Leseförderprojekt „Lesen bringt’s“. Unter anderem sollten alle Eltern von Erstklässlern bei einem Elternabend zum Thema Vorlesen und Lesen informiert werden. Dabei hätten alle ein Erstlesebuch für ihre Kinder erhalten.
Alternativ dazu können sich Lehrerinnen und Lehrer der Grundschulen ab sofort bei der Stadtbücherei Biberach melden und unter corona.eggert(at)biberach-riss.de für Ihre Erstklässler ein Buchpaket anfordern. Außerdem erhalten die Schulen dann auch einen Link, mit dem eine „Videobotschaft“ an die Eltern zum Thema Vorlesen geladen werden kann. Diese Botschaft kann direkt an die Eltern weitergeleitet werden oder aber auch auf die Homepage der Schulen gestellt werden. Weitere Links führen zu kleinen Arbeitsaufträgen und Bastelanleitungen.
So können die Schulen im Landkreis bei ihrer Arbeit unterstützt werden, in der Hoffnung, dass bald wieder Elternabende stattfinden können, zu denen dann die Lesebotschafter wieder persönlich für das Vorlesen und Lesen bei den Eltern werben können.
Es würde die Organisatorinnen sehr freuen, wenn das Angebot regen Zuspruch finden würde, damit die Erstlesebücher, die unterstützt durch die Bruno-Fry-Stiftung für diese Projekt ausgewählt wurden, auch bei den Erstklässlern für Abwechslung und Vergnügen sorgen können.

Positive Erfahrungen stärken

Trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen, die Familien derzeit zu meistern haben, berichten viele Kinder und Eltern auch von positiven Entwicklungen in der coronabedingt angewachsenen Familienzeit. Ein Gesprächsleitfaden soll pädagogischen Fachkräften und Lehrer*innen an Kitas und Schulen Anregungen für ressourcensichernde Elterngespräche geben.
zum Gesprächsleitfaden

Mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus & Informationen in Leichter Sprache

Auf der Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sind zahlreiche Informationen zusammengestellt, die laufend erweitert und aktualisiert werden.

Gleiches gilt für die Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die Corona-Verordnung in der ab dem 18. Mai 2020 gültigen Fassung steht in mehreren Sprachen auf der Seite des Sozialministeriums zur Verfügung.

Informationen für Kontaktpersonen, die sich nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt in Quarantäne befinden, sind in mehreren Sprachen und in Form eines Flyers auf der Seite des Robert Koch Instituts zu finden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat grundlegende Informationen in Leichter Sprache zusammengefasst.

Kinderbücher zum Thema Corona

Mittlerweile gibt es mehrere Kinderbücher zum Umgang mit dem Corona-Virus. Auf zwei möchten wir Sie bei dieser Gelegenheit hinweisen:

"Die Tage, an denen alles still stand"

Dieses kleine Büchlein für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren ist ein didaktisches Hilfsmittel, um mit ihnen über das Corona-Virus und die verschiedenen Probleme zu sprechen, die es hervorrufen kann.

"Du bist mein Held! Was Kinder gegen Covid-19 tun können"

Das Buch wurde im Rahmen eines Projekts der Referenzgruppe für Mentale Gesundheit und Psychosoziale Unterstützung des Interagency Standing Committees (IASC) entwickelt. Es steht kostenlos in zahlreichen Sprachen zur Verfügung.

Angebote des Landes für Schulen

• Plattform „lernen über@ll
Portal mit Unterstützungsangeboten und Tipps des ZSL für den Bereich Schule.
Erreichbar unter https://zsl.kultus-bw.de/,Lde/Startseite/lernen+ueberall.
• Online-Seminare des ZSL über das Lernen und Lehren in Zeiten von Corona.
Erreichbar unter https://lehrerfortbildung-bw.de/fb/onlineseminare/  
• Digitale Sprechstunden des Landesmedienzentrums
z. B. zur Erstellung von Medienentwicklungsplänen.
Erreichbar unter https://www.lmz-bw.de/beratung/medienentwicklungsplanung/digitale-sprechstunden-zum-mep/
• Digitales Forum für Lehrkräfte
Erreichbar unter https://www.lmz-bw.de/statische-newsroom-seiten/schule-machen-in-zeiten-des-coronavirus/forumbildungbwde/

Newsletter

Hier gelangen Sie zu unserem aktuellen Newsletter

Berufswahlordner

Neuauflage 2020/2021

Alles zum Berufswahlordner finden Sie » hier

Broschüre der Beruflichen Schulen im Landkreis Biberach 2021

Hier gelangen Sie zur Broschüre der Beruflichen Schulen im Landkreis Biberach 2021.