Newsletter 02/2020

THEMEN DIESER AUSGABE.

DER BERUFSWAHLORDNER-Neuauflage 2020/2021 +++ "Lesen bringt's" - jetzt Buchpakete bestellen +++ Lesen und Hören in Zeiten von Corona +++ Positive Erfahrungen stärken +++ Mehrsprachige Infos zum Corona-Virus - Infos in leichter Sprache +++ Kinderbücher zum Thema Corona +++ Wiederaufnahme des Schulbetriebs

DER BERUFSWAHLORDNER - Neuauflage 2020/2021

Mit erweiterten Arbeitsmaterialien und in neuem Design erscheint DER BERUFSWAHLORDNER als Portfolio zur Berufs- und Studienorientierung.

  • Was ist neu?
  • Inhaltliche und grafische Neuauflage
  • Erweiterte Themen
  • Neues Registerdesign
  • Jugendgerecht und modern
  • Umfassende Unterlagen zum Praktikum
  • Berufsorientierung mit System
  • Auch digital ausfüllbar

Bis 26. Juni 2020 können Schulen online bestellen. Bestellformular und Informationen hier

Die Neuauflage ist eine Kooperation der Landkreise Ravensburg, Biberach, Bodenseekreis, Ulm, Alb-Donau-Kreis, Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg und Emmendingen und wird in 11 Landkreisen eingesetzt.

Jetzt noch Buchpakete bestellen

Auf Grund der Coronapandemie können derzeit keine Lesebotschafter*innen an die Grundschulen kommen, da zahlreiche Elternabende abgesagt werden mussten. Damit die Kinder der ersten Klasse trotzdem in den Genuss eines Erstlesebuchs des Projektes "Lesen bringt's" kommen, haben sich die Stadtbücherei Biberach, das Regionale Bildungsbüro und die Mediothek im Kreisberufschulzentrum eine „Notlösung“ einfallen lassen.

weiterlesen: Buchpakete für die 1. Klasse

Anfang des Jahres startete das landkreisweite Leseförderprojekt „Lesen bringt’s“. Unter anderem sollten alle Eltern von Erstklässlern bei einem Elternabend zum Thema Vorlesen und Lesen informiert werden. Dabei hätten alle ein Erstlesebuch für ihre Kinder erhalten.
Alternativ dazu können sich Lehrerinnen und Lehrer der Grundschulen ab sofort bei der Stadtbücherei Biberach melden und unter corona.eggert(at)biberach-riss.de für Ihre Erstklässler ein Buchpaket anfordern. Außerdem erhalten die Schulen dann auch einen Link, mit dem eine „Videobotschaft“ an die Eltern zum Thema Vorlesen geladen werden kann. Diese Botschaft kann direkt an die Eltern weitergeleitet werden oder aber auch auf die Homepage der Schulen gestellt werden. Weitere Links führen zu kleinen Arbeitsaufträgen und Bastelanleitungen.
So können die Schulen im Landkreis bei ihrer Arbeit unterstützt werden, in der Hoffnung, dass bald wieder Elternabende stattfinden können, zu denen dann die Lesebotschafter wieder persönlich für das Vorlesen und Lesen bei den Eltern werben können.
Es würde die Organisatorinnen sehr freuen, wenn das Angebot regen Zuspruch finden würde, damit die Erstlesebücher, die unterstützt durch die Bruno-Fry-Stiftung für diese Projekt ausgewählt wurden, auch bei den Erstklässlern für Abwechslung und Vergnügen sorgen können.

Lesen und Hören in Zeiten von Corona - Linktipps

(Vor-)Lesen, Spielen und Lernen: https://www.stiftunglesen.de/
Das hochwertige Hörportal für Kinder: www.ohrka.de
Prominente lesen Kinderbücher vor: https://www.kindernetz.de/livegelesen/folgen/-/id=531070/1r7a492/index.html

Positive Erfahrungen stärken

Trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen, die Familien derzeit zu meistern haben, berichten viele Kinder und Eltern auch von positiven Entwicklungen in der coronabedingt angewachsenen Familienzeit. Ein Gesprächsleitfaden soll pädagogischen Fachkräften und Lehrer*innen an Kitas und Schulen Anregungen für ressourcensichernde Elterngespräche geben.
zum Gesprächsleitfaden

Mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus & Informationen in Leichter Sprache

Auf der Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sind zahlreiche Informationen zusammengestellt, die laufend erweitert und aktualisiert werden.

Gleiches gilt für die Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die Corona-Verordnung in der ab dem 18. Mai 2020 gültigen Fassung steht in mehreren Sprachen auf der Seite des Sozialministeriums zur Verfügung.

Informationen für Kontaktpersonen, die sich nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt in Quarantäne befinden, sind in mehreren Sprachen und in Form eines Flyers auf der Seite des Robert Koch Instituts zu finden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat grundlegende Informationen in Leichter Sprache zusammengefasst.

Kinderbücher zum Thema Corona

Mittlerweile gibt es mehrere Kinderbücher zum Umgang mit dem Corona-Virus. Auf zwei möchten wir Sie bei dieser Gelegenheit hinweisen:

"Die Tage, an denen alles still stand"

Dieses kleine Büchlein für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren ist ein didaktisches Hilfsmittel, um mit ihnen über das Corona-Virus und die verschiedenen Probleme zu sprechen, die es hervorrufen kann.

"Du bist mein Held! Was Kinder gegen Covid-19 tun können"

Das Buch wurde im Rahmen eines Projekts der Referenzgruppe für Mentale Gesundheit und Psychosoziale Unterstützung des Interagency Standing Committees (IASC) entwickelt. Es steht kostenlos in zahlreichen Sprachen zur Verfügung.

Covid 19 - Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Seit dem 4. Mai 2020 wurde der Schulbetrieb an den Schulen im Landkreis Biberach und in ganz Baden-Württemberg sukzessive wieder aufgenommen. Begonnen wurde mit den Abschluss- und Vorabschlussklassen an den allgemein bildenden Schulen, den beruflichen Schulen und den sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren.

Seit 18. Mai 2020 werden auch die vierten Klassen in den Grundschulen und den sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren wieder im Präsenzunterricht beschult. Nach den Pfingstferien bis zu den Sommerferien sollen alle Schülerinnen und Schüler wieder teilweise Präsenzunterricht erhalten.

Von ca. 25.700 Schülerinnen und Schüler im Landkreis Biberach besuchen aktuell ca. 6.800 Schülerinnen und Schüler die Schule. Das sind 26,5 %.

Newsletter abonnieren

Hier können Sie den Newsletter abonnieren oder wieder abmelden.

Kontakt

Bildungsbüro Biberach

Rollinstr. 9
88400 Biberach

Telefon: 07351 52-6303
bildungsbuero(at)biberach.de